Die nachfolgende Liste umfasst eine Auswahl laufender und abgeschlossener Forschungs- und Praxisprojekte aus den Bereichen gesundheitsfördernde Gestaltung, Designmethodologie und angrenzender Themen. Die Umsetzung dieser Projekte erfolgte entwender durch das Designinstitut „Gesunde Gestaltung“ oder individuell durch Jonas Rehn-Groenendijk.

Wie wird aus einer ehemaligen Lungenfachklinik ein salutogener Gesundheitsort?

Im Rahmen von Kreativ-Workshops, individuellen Beratungen und Konzeptionsphasen zielt das Projekt darauf ab, einen evidenzbasierten Beitrag zur gestalterischen Verwandlung einer ehemaligen Lungenfachklinik hin zum „Zukunftsort Waldhof“ zu leisten.

Wie kann Co-Creation mit Menschen mit Demenz gelingen?

Gemeinsam mit Forschenden des University College London wurde im Rahmen des Projektes „Let’s not forget those who forget!“ durch Workshops, Podiumsdiskussionen und anderen Formaten untersucht, welche spezifischen Herausforderungen bestehen, wenn gestalterische Lösungen für und mit Menschen mit Demenz erarbeitet werden sollen. Das Projekt wurde gefördert vom Research Program „UKRI Research England“

The project: UCL Grand Challenges of the ‘Age & Society: Life through generations’ call for the project ‘Let’s not forget those who forget! What individuals with dementia think of the design of their living environment?’ and UCL HEIF Knowledge Exchange and Innovation Fund for the project ‘Let’s not forget those who forget! Knowledge exchange on participatory design for environments for dementia’, at the Bartlett Real Estate Institute UCL. The Design Institute acted as external consultant.

PI of the project: Dr Evangelia Chrysikou, University College London, UK

Kann man Kreativität kultivieren?

Als exploratives Design-Konzept wurdes dieses Kreativjournal entwickelt und vermarktet. Aufgebaut in Form eines 7-Wochen-Programms zielt es darauf ab, in Nutzenden durch tägliche Übungen und ergänzende Informationen kreative Potentiale zu entfalten und anwendbar zu machen.

Patient Experience Design als Ansatz einer Neugestaltung des peruanischen Gesundheitssystems

Im Rahmen des Projektes „Peru Reconstruction Program“ wurde für das University College London ein Workshop konzipiert und umgesetzt, der die Potentiale und Methoden des Patient Experience Designs für das peruanische Gesundheitssystem erörtert.

About the project: UCL through MSc Healthcare Facilities participated & supported Arup, part of the UK delivery team – Healthcare workstream, and organised & delivered formal trainings as part of the knowledge transfer program for Peru’s Authority for Reconstruction with Changes (ARCC).Training on ‘Health Systems, Services and Technologies’, ‘Health Services: Primary Care’ and ‘Health Services: Hospitals and Complex Facilities’ of the MSc Healthcare Facilities (Knowledge transfer of the healthcare workstream. The Design Institute acted as external consultant.

Government-to-Government Agreement: the Republic of Peru & the Government of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland